|
Quick Contact
+123 456 5532

Streetwear

Streetwear ist auch unter den Begriffen Urban Wear oder Streetstyle bekannt. Dieser Stil beschreibt im Großen und Ganzen die Art von Kleidung, die in Städten in der Freizeit getragen wird. Alternativ dazu werden auch oft Stile wie Street Fashion, Skatewear oder Clubwear genannt, jedoch unterscheiden sich diese Stile ein wenig von der Streetwear.

Skatewear

Skatewear gilt als Oberbegriff für die Kleidung, die von Skateboardern getragen wird. Ein Skatewear-Outfit besteht oft aus einem Kapuzenpullover, einer Baseballcap, einer Baggy Pants und Sneakern oder speziellen Skateschuhen. Die weite, lockere Kleidung steht für einen entspannten Lebensstil, den Skateboarder oft anstreben. Auch dient die Kleidung beim Skateboardfahren dem Zweck, dass man beweglich ist.

Clubwear

Als Clubwear wird die Art von Kleidung bezeichnet, die man trägt, wenn man in einen Club oder eine Disco geht. Heutzutage fallen auch Kleidungsstile der Elektro- und Technoszene unter diese Bezeichnung. Der Begriff der Clubwear ist jedoch nicht eindeutig definiert. Clubwear lässt sich weder in eine Szene, noch einer Altersgruppe zuordnen, denn in jeder Szene geht man feiern und nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene besuchen schon mal einen Club oder eine Disco.

Mit Kleidung, die man beim Feiern trägt, möchte man auffallen, weswegen auch die Kleidungsstücke auffällig gestaltet sind. Farblich kann es sehr bunt werden und vor allem Oberteile und Kleider sind oft mit Strasssteinen, Glitzer oder Pailletten verziert.

Street Fashion

Kleidet man sich im Street-Fashion-Stil, hat man oft ein großes Markenbewusstsein und wählt vor allem Kleidungsstücke namhafter Marken aus. Das kann man vor allem an Oberteilen und Schuhen, die mit dem Emblem bestimmter Marken versehen sind, feststellen.

Bei Street-Fashion-Outfits werden meistens Baggy Pants getragen, doch es darf auch mal eine locker sitzende Jogginghose sein. Dazu werden Oberteile wie T-Shirts oder Kapuzenpullover in Übergröße kombiniert. Sneaker oder andere Turnschuhe in hellen Farben sind die passenden Schuhe für ein Street-Fashion-Outfit und bei den Accessoires darf eine Kopfbedeckung wie eine Baseballcap oder ein Bandana nicht fehlen. Insgesamt ist das Outfit eher in hellen Tönen gehalten, wird jedoch mit sehr farbenfrohen Stücken kombiniert.

Weibliche Street-Fashion-Outfits bestehen auch oft aus einer Baggy Pants, einer Jogginghose oder einem Jeansrock. Auch Crop Tops werden gerne getragen. Glitzernder Schmuck mit Strasssteinen wie Ketten oder Ohrringe runden das Outfit ab.

Streetwear

Alltagskleidung, die man auf der Straße trägt: Das ist Streetwear. Ursprünglich wurde dieser Begriff 1976 gebildet, um die Kleidung von Skateboardern zu definieren. Seitdem hat sich die Streetwear in ganz unterschiedliche Richtungen weiterentwickelt, sodass inzwischen jedes Outfit, das man trägt, wenn man auf der Straße unterwegs ist, als Streetwear gilt.

Während der Begriff in seinen Anfängen noch die Outfits von Jugendlichen beschrieben hat, ist die Streetwear inzwischen in allen Altersklassen vertreten. Besonders beliebt sind Modeblogs, die auf der Straße fotografierte Menschen in ihren Outfits zeigen und so Anregungen für eigene Outfits liefern.

Leave a Reply

Kkbb.at sign up form


Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur excepteur sint occaecat cupidatat non

Kkbb.atlogin form


epsilon