|
Quick Contact
+123 456 5532

Hemden, Pullover und Shirts

Es gibt unzählige Arten von verschiedenen Oberteilen. Diese können je nach Stil oder Anlass mit einer Hose oder einem Rock kombiniert werden. Manche Modestile lassen nur bestimmte Arten von Oberteilen zu, andere hingegen erlauben jede Art. Die Unterschiede von einigen Arten von Oberteile sind hier aufgelistet.

Pullover

Bei Pullovern wird zwischen gewöhnlichen Pullovern, Pullovern mit Kragen, zum Beispiel Rollkragenpullovern, und Kapuzenpullovern unterschieden. Das Wort Pullover stammt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie überziehen. Auch die Kurzform Pulli sowie die Bezeichnung Hoodie (abgeleitet vom Englischen hood, was Kapuze bedeutet) für Kapuzenpullover haben sich durchgesetzt.

Es gibt sowohl kurzärmlige Pullover als auch langärmlige, jedoch sind Kurzarmpullover eher selten. Ein Pullover besteht meistens aus gestricktem Stoff oder aus Sweatstoff, einem dicken Baumwollstoff, der auf der Innenseite angeraut ist. Angelehnt an diesen Stoff werden Pullover, vor allem solche ohne Kapuze, auch oft als Sweatshirt oder Sweater bezeichnet.

Verwandt mit dem Pullover ist der Pullunder, der keine Ärmel hat, und meist über anderen Kleidungsstücken, wie Hemden, getragen wird.

Hemd und Bluse

Heutzutage stehen die Worte Hemd und Bluse für ähnliche Kleidungsstücke. Unter Hemden werden meistens Herrenhemden verstanden und unter Blusen Damenblusen. Der Unterschied an beiden Kleidungsstücken ist die Knopfleiste. Während sie bei Herrenhemden rechts liegt, liegt sie bei Damenblusen oft links.

Hemden und Blusen sind meistens aus dünnen Baumwollstoffen, haben einen Kragen, eine Knopfleiste und Manschetten. Die Ärmellänge variiert. Je nach Anlass und Wetter gibt es dadurch die Möglichkeit, Hemden oder Blusen mit unterschiedlich langen Ärmeln im Schrank zu haben.

Shirts

Bei Shirts wird zwischen langärmligen Shirts und kurzärmligen T-Shirts unterschieden. Der Begriff Shirt stammt aus dem Englischen und bedeutet Hemd. T-Shirts werden im englischen Sprachraum meistens schlicht als tee bezeichnet, was auf die Form dieses Kleidungsstück zurückzuführen ist, das glatt liegend wie ein T aussieht. Langärmlige Shirts werden oft auch als Longsleave (englisch für lange Ärmel) bezeichnet.

Shirts sind meistens aus einem leichten, blickdichten Baumwollstoff und haben einen runden oder v-förmigen Ausschnitt. Während sie früher meist als Unterhemden getragen wurden, trägt man Shirts heutzutage auch schon mal als einziges Oberteil.

Jacken

Es gibt nicht nur eine Art von Jacke, sondern viele verschiedene Modelle. Die Unterschiede, die zu unterschiedlichen Bezeichnungen führen, liegen oft in der Länge, ob die Jacke eine Kapuze, Knopfleiste und/oder einen Reißverschluss hat, ob sie gefüttert ist oder nicht und an vielen anderen Kriterien. Längere Jacken werden meist als Mantel bezeichnet, doch da es keine Definition gibt, ab welcher Länge eine Jacke ein Mantel ist, können die Bezeichnungen hier ganz unterschiedlich ausfallen.

Westen zählen ebenfalls zu den Jacken. Sie haben keine Ärmel und meistens eine Knopfleiste, inzwischen gibt es aber auch viele Modelle mit Reißverschluss.

Top

Unter einem Top versteht man ein Oberteil, das meistens keine Ärmel hat. Stattdessen hat es Träger, die über die Schultern gelegt werden, Stoffstreifen, die im Nacken gebunden werden, oder es ist trägerlos. Bei Männern sind vor allem Tank-Tops beliebt, die auch als Achselshirts bekannt und ebenfalls ärmellos sind.

Leave a Reply

Kkbb.at sign up form


Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur excepteur sint occaecat cupidatat non

Kkbb.atlogin form


epsilon